Springen Sie direkt zu

MENU
S

Logo des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Logo des Waldkulturerbes

Pfadnavigation

Inhalt

Aktuelles

Aktuelles aus dem BMEL

Pilzsaison hat begonnen

Es sprießen wieder Steinpilz, Pfifferling und Co. aus dem Boden. Deshalb verbinden Jung und Alt einen wohltuenden Waldspaziergang mit dem Sammeln einer leckeren Mahlzeit.

Der Sammelerfolg hängt von der Witterung, der Baumart und dem Boden ab, denn verschiedene Pilze haben unterschiedliche Anforderungen an ihren Lebensraum. Da es neben essbaren auch giftige Pilze gibt, sollten Sie nur die Pilze sammeln, die Sie eindeutig erkennen. Es gibt auch geführte Pilzwanderungen oder Pilzkurse. Entdecken Sie die verschiedenen Angebote in unserem Veranstaltungskalender auf www.waldkulturerbe.de/den-wald-erleben/ab-in-den-wald/waldkalender/

In Deutschland darf man Pilze für den persönlichen Bedarf sammeln. Wer allerdings kommerziell sammeln möchte benötigt die Genehmigung des Waldbesitzers und der zuständigen Naturschutzbehörde. Bei der "Quer- durch- den- Wald- Suche" dürfen für die Holzernte gesperrte Flächen aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden. Ebenso dürfen Bäume und sonstige Pflanzen nicht beschädigt und wild lebende Tiere nicht gestört werden.

Viele weitere Informationen zu den Pilzen des Waldes finden Sie in unserer Waldfibel.

Mehr Aktuelles finden Sie in unserem Newsletter!