Archiv

Rund um das Waldkulturerbe, Wald und Holz

Der Bildungsbaustein Insekten der Landesforst MV richtet sich an Grundschullehrer und stellt neben Faltern wie Admiral (l.) und Weidenbohrer u. a. Käfer vor, darunter den Borkenkäfer samt Fraßbildern. Zeichnungen: Katja Powils

Unterricht mit Admiral und Weidenbohrer

Neuer Bildungsbaustein: Landesforst MV klärt Grundschüler über Insekten auf

weiterlesen

Titelseite des Gutachtens zur Anpassung von Wald und Wäldern an den Klimawandel. Quelle: BMEL/WBW

Wald der Zukunft: Wissenschaftlicher Beirat stellt Kernthesen seines Gutachtens vor

Empfehlungen an das BMEL in 13 Handlungsfeldern

weiterlesen

Mit aufgewerteten und an den Klimawandel angepassten Standortdaten lässt sich die Beratung im Privatwald durch die zuständigen Förster effizienter gestalten. Auch die Waldbesitzenden selbst können künftig mit einer mobilen App fürs Smartphone Einblick in die Standortinformationen für ihre Wälder erhalten. Foto: Dominic de Hasque, LWF

Die kleine forstliche Standortfibel

Standortinformationssystem eigens für den Kleinprivatwald

weiterlesen

Was wie ein verkabelter Waldboden aussieht, sind Messgeräte, um das Bodenwasser zu untersuchen. Durch die verschiedenen Messmethoden des Tensiometers (lange, schräg im Boden steckende Stäbe), der TDR-Sonden (kurze, schräg im Boden steckende Stäbe) und der elektrischen Widerstandsmessung (T-Spieße mit orangefarbenen Kabeln) lassen sich Rückschlüsse zum Wassergehalt und weiteren hydrologischen Parametern des Bodens ziehen. Foto: Matthias Sack (BGR)

Wasserreservoir Wald

Auswirkungen unterschiedlicher Baumarten auf die Grundwasserneubildung

weiterlesen

Professor Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin, koordiniert das Forschungsvorhaben „Klinische Waldtherapie“ © Immanuel Albertinen Diakonie, Fotografin Anja Lehmann

Heilsamer Wald

Waldtherapien auf dem Weg in ein deutschlandweites Gesundheitskonzept

weiterlesen

Das Bauen mit Holz im Bestand steht im Mittelpunkt des Online-Seminars zum öffentlichen Holzbau am 24. März. Die FNR und ihre Partner legen 2022 außerdem drei weitere Holzbau-Seminare auf. Fotos: Kataryna/darknightsky – stock.adobe.com / Collage: W. Freese/FNR

Bauen mit Holz im Bestand: Sanierung im Plattenbau und Wohnen über dem Parkplatz

Seminarreihe „Öffentliches Bauen mit Holz“ ab 24. März 2022

weiterlesen

Diesem rund 60 Jahre alten Douglasienkollektiv in Wittlich nahe der Mosel setzten neben weiteren Faktoren auch Douglasien-Gallmücke und Rußige Douglasienschütte stark zu. Foto: Tobias Stubenazy/Landesbetrieb Landesforsten Rheinland-Pfalz

Vitalität der Douglasie ernsthaft gefährdet

Projekt VitaDou forscht zur Gesunderhaltung der Waldbaumart

weiterlesen

Die Libanonzeder gilt als Alternativbaumart für den Anbau im Klimawandel. Dr. Muhidin Šeho vom Bayerischen Amt für Waldgenetik, Koordinator im Forschungsprojekt „CorCed“, mit einer Baumscheibe der Libanonzeder. Foto: Tobias Hase StMELF

Ein Wald mit Baumhaseln und Zedern

Trockenheitstolerante Baumarten für den Klimawandel untersucht

weiterlesen

Ein universell nutzbares Holzbausystem soll den Bau öffentlicher Gebäude aus nachwachsenden Rohstoffen erleichtern. Entwickelt wird es bis 2024 im Projekt Ho-Sy. Für die Fassade des FNR-Neubaus kam übrigens recyceltes Eichenholz zum Einsatz. Foto: FNR

Baukasten-Prinzip erleichtert den öffentlichen Holzbau

Offenes Holzbausystem soll Planung, Genehmigung und Bauablauf verkürzen

weiterlesen

Trockenstresstolerante Roteiche im Fokus der Forstpflanzenzüchtung:  Im Projekt „RubraSelect“ soll Vermehrungsgut dieser ursprünglich aus Nordamerika stammenden Baumart gewonnen werden. Foto: Neophytou, Charalambos

Forschung für klimastabile Wälder

Förderung von Forstpflanzenzüchtung mit 8,8 Millionen Euro aus dem Waldklimafonds

weiterlesen

Die kleine Waldfibel Download
Link zum Veranstaltungskalender
Charta für Holz

> zum Themenportal der FNR: Wald und Holz

> zum Themenportal der FNR: Privatwald

> zum Themenportal der FNR: Baustoffe